Ich hasse dich, weil du mich dazu gebracht hast mich zu fragen…

ich-hasse-dich

Du weißt wie sehr ich dich geliebt habe.

Du weißt, dass ich jemand war, der Berge für dich versetzt hat und du wusstest, dass dein Glück immer meine Priorität war.

Ja, es gab Zeiten, in denen du versucht hast, mich zu beschuldigen, dass ich dich nicht genug liebte, aber tief in dir wusstest du immer, wie groß meine Liebe für dich war.

Vielleicht schockiert dich das jetzt, aber ich bin hier, um dir zu sagen, dass ich dich nicht mehr liebe. Und nicht nur das – ich hasse dich.

Nach all der Liebe, die ich für dich empfunden habe, nach all den Jahren, die wir zusammen verbracht haben und nach all den Momenten, die wir geteilt haben, kann ich sagen, dass ich dich hasse.

Du dachtest wahrscheinlich, dass ich dich für immer lieben würde, egal wie du mich behandelst. Aber du lagst falsch.

Du hast all die Liebe getötet, die ich für dich empfand und du hast es sogar geschafft sie in Hass zu verwandeln.
Ich hasse dich, weil du das unschuldige Mädchen getötet hast, das ich war bevor ich dich getroffen habe. Und ich hasse dich, dass du sie in diese bittere Frau verwandelt hast, die ich jetzt bin.

Anstatt mir zu zeigen, was Liebe ist, hast du mir gezeigt, dass ich hassen kann. Ich hasse dich für die Tatsache, dass du dich nie zu mir bekannt hast. Mit dir wusste ich nie, wo ich stand.

Du hast mich verlassen und kamst wieder zurück, wie es dir gefallen hat. Du wolltest nie über die Zukunft reden, du wolltest nie die Dinge zwischen uns beim Namen nennen.

Obwohl wir schon seit Jahren zusammen waren, hatte ich immer das Gefühl nur eine beiläufige Sache für dich zu sein. Und das brachte mich dazu, mich zu fragen, warum ich nicht gut genug war, um überhaupt daran zu denken, die Dinge auf das nächste Level zu bringen.

Ich hasse dich für all diese anderen Mädchen. Ich hasse dich für all die Zeiten, in denen du mich für jemand anderen verlassen hast und ich hasse dich für all die Zeiten, in denen du mich betrogen hast und versucht hast, sie zu verstecken.

Ich hasse dich noch mehr für all die Zeiten, in denen du nicht einmal versucht hast, deine Angelegenheiten zu leugnen. Selbst wenn du bei mir warst, hatte ich immer das Gefühl, dass ich mit jedem anderen Mädchen im Raum wetteifern musste.

Ich fühlte mich, als würdest du mich mit all den Mädchen vergleichen, die dich immer umgaben und dass du dir wünschst mit einer von ihnen an meiner Stelle zusammen zu sein.

Du hast mich nie angesehen, als sei ich etwas Besonderes für dich. Ich hasse dich dafür, dass ich das Gefühl hatte, dass ich nie genug war, um die Eine für dich zu sein.

Ich hasse dich dafür, dass du mir nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt hast. Ich hasse dich dafür, dass ich dich um die kleinen Krümel deiner Liebe betteln musste.

Ich hasse dich, weil du mir immer das Gefühl gabst, deine letzte Option zu sein, weil du mir das Gefühl gabst, dass ich nie relevant war.

Ich hasse dich dafür, dass ich das Gefühl hatte nie gut genug zu sein, um an erster Stelle zu stehen.

Ich hasse dich, weil du versucht hast mich zu ändern. Ich weiß, dass ich meine Fehler habe, aber du hast mich nie akzeptiert für das, was ich wirklich war.

Das einzige was du immer wolltest war es mich zu ändern, damit ich deine imaginären Standards erfüllen konnte.

Du hast mich dazu gebracht, die Essenz meines Seins zu verändern, nur damit du mich mehr lieben kannst. Für dich war ich zu emotional, zu sensibel und zu schwach.

Ich hasse dich dafür, dass du mich so unsicher gemacht hast. Bevor ich dich traf, war ich voller Zuversicht. Ich glaube nicht, dass ich frech war, aber ich kannte meinen Wert.

Aber du hast es geschafft, das zu ändern. Du hast mit meiner Selbstachtung gespielt und versucht, mich davon zu überzeugen, dass ich dankbar sein sollte, dich an meiner Seite zu haben und mir zu sagen, dass kein anderer Mann mich haben will.

Du hast Jahre damit verbracht, mich davon zu überzeugen, dass ich nicht genug bin und ich dir fast geglaubt hätte.

Ich hasse dich, weil du mir das Gefühl gabst, nicht schön genug, schlau genug oder erfolgreich genug zu sein. Ich hasse dich dafür, mich zu schwächen, mich zu beleidigen und mich davon zu überzeugen, dass ich zu nichts tauge.

Egal, was ich getan habe und wie sehr ich versucht habe, dir zu gefallen, für dich hat es nie gereicht.

Du hast mir das Gefühl gegeben, dass ich nicht genug bin und mich dazu gebracht mich zu fragen, warum das so ist.

Und deshalb hasse ich dich am meisten.
Es hat lange gedauert, bis ich begriffen hatte, dass mit mir eigentlich nichts falsch war.

Ich erkannte, dass ich nicht genug sein sollte für jemanden, der mich niemals schätzen würde und für jemanden, der mich niemals wirklich lieben würde.

Und dann habe ich es erkannt – du warst für mich nicht genug.

Du warst derjenige, der nicht wusste, wie er mich genug lieben sollte. Du warst derjenige, der sich von mir eingeschüchtert fühlte und deshalb hast du immer versucht, mich herabzusetzen.

Du warst derjenige, der sich mit seinen eigenen Problemen auseinandersetzen musste und deshalb hast du versucht, mich unsicher zu machen.

Du warst derjenige, der mich nicht verdient hat.

Und du bist derjenige, der mich nie wieder zurückbekommen wird.

ich-hasse-dich