Sind einseitige Beziehungen meine eigene Schuld?

Ich antworte mitten in der Nacht auf deine Nachrichten, auch wenn du die letzten Nachrichten, die ich dir geschickt habe, ignoriert hast.

Ich frage mich, ob der Grund dafür, dass ich immer in einseitigen Beziehungen ende, meine Schuld ist.

Ich antworte mitten in der Nacht auf deine Nachrichten, auch wenn du die letzten Nachrichten, die ich dir geschickt habe, ignoriert hast. Ich werde meine Arbeitszeiten ändern, um dich sehen zu können. Ich werde Pläne absagen, nur um dich zu sehen. Ich werde Meilen fahren, um dich zu treffen.

Wenn ich starke Gefühle für dich habe, werde ich dir immer die Priorität geben. Ich werde alles für dich aufgeben. Ich werde für dich da sein, wann immer du mich brauchst.

Ich habe nie einen Sinn darin gesehen Spiele zu spielen. Ich würde niemals jemanden dazu bringen wollen, sich wertlos zu fühlen, indem ich gemischte Signale sende oder distanziert tue. Ich möchte, dass du dich geliebt fühlst. Ich möchte, dass du weißt, wie wichtig du mir bist.

Deshalb sage ich “Ja”, wenn ich um einen Gefallen gebeten werde und es tut mir leid, wenn auch nur das kleinste Bisschen schief geht. Ich möchte Freude verbreiten. Ich möchte sicherstellen, dass du dich in meiner Nähe sicher fühlst. Ich möchte nie, dass du daran zweifelst, ob ich gehen werde oder nicht. Ich möchte, dass du zuversichtlich bist, dass ich bleiben werde und dass ich für dich kämpfen werde.

Natürlich habe ich manchmal das Gefühl, dass ich zu nett bin. Zu nachsichtig. Zu nachgebend. Ich lasse mich überrennen, weil ich Angst habe, meine Meinung zu sagen und wieder allein zu sein.

Ich komme immer wieder in einseitige Beziehungen, weil ich viel mehr gebe, als ich erwarte zurückzubekommen. Ich bitte nie um etwas. Ich bin nicht gierig. Ich bin glücklich mit ein wenig Zuneigung.

Es macht mir nichts aus die ganze Arbeit in einer Beziehung zu machen. Ich werde die erste Nachricht schicken. Ich werde die Dates planen. Ich werde mich an Geburtstage und Jahrestage erinnern, also musst du es nicht selbst tun. Alles, was ich dafür will, ist Wertschätzung. Ein Dankeschön. Das wäre genug, um mich zufriedenzustellen.

Ich bin ein Geber. Im Zweifelsfall gebe ich dir immer Recht. Ich gebe zweite Chancen. Ich widme meine ganze Aufmerksamkeit der Person, die mein Herz hält und am Ende werde ich eh wieder verlassen.

Die Leute gehen von mir weg, obwohl ich alles für sie getan habe. Obwohl ich im Gegenzug so wenig verlangt habe. Niemand schätzt jemals, wie viel Mühe ich in Beziehungen stecke. Sie scheinen nicht zu bemerken, wie viel Energie ich für sie verschwende, weil sie nicht darauf achten. Oder vielleicht ist es ihnen egal.

Vielleicht sollte ich anspruchsvoller sein. Vielleicht sollte ich mehr verlangen. Vielleicht sollte ich aufhören, mich so sehr darum zu bemühen, dass sich andere in mich verlieben und einfach Schluss machen, wenn sie sich nicht so sehr bemühen wie ich.

Vielleicht ist es teilweise meine eigene Schuld, dass ich immer wieder in einseitigen Beziehungen ende. Vielleicht muss ich meine Standards erhöhen und meine Toleranz gegenüber jedem Mist verringern. Vielleicht brauche ich jemanden, der sich um mich kümmert, genauso wie ich mich um sie kümmere.