Wenn du in einer reifen Beziehung bist, ist ein Streit nicht das Ende der Welt

reifen Beziehung-streit beziehung-streit beziehung beenden

Wenn du in einer reifen Beziehung bist, verstehst du, dass es Streitigkeiten geben wird.

Es wird Gelegenheiten geben, wo ihr nicht einer Meinung sein werdet. Es wird Zeiten geben, in denen ihr euch ignorieren werdet und passiv-aggressive Nachrichten schreibt und wütend schlafen geht.

Ihr werdet hier und da Streit haben – aber das bedeutet nicht, dass ihr euch trennen werdet. Du musst nicht bei den ersten Anzeichen von Ärger davonlaufen. Du wirst nicht in einer Nacht ruinieren, was ihr jahrelang zusammen geschaffen habt.

Statt aufzugeben, wirst du deine größte Mühe darauf verwenden, das zu reparieren, was aus der Form gekommen ist. Ihr werdet zusammenarbeiten, um eine Lösung zu finden, weil die Beziehung zu beenden nichts lösen würde. Das wäre so, als würdest du deinen Arm ablegen, nachdem du einen Knochen gebrochen hast, anstatt einen Gips zu tragen und darauf zu warten, dass er heilt.

In der richtigen Beziehung musst du nicht ruhig bleiben und Konfrontationen vermeiden, weil du dir Sorgen machst, dass dein Partner gehen wird, wenn du ihn kritisierst. Wenn er wirklich deine „ewige Person“ ist, wird er hören wollen, was du zu sagen hast. Er wird wollen, dass du ehrlich zu ihm bist. Er wird vielleicht nicht glücklich mit dem sein, was du zu sagen hast, aber er wird dankbar sein, dass du offen ihm gegenüber warst.

Wenn man schließlich mit der richtigen Person zusammen ist, ist ein Streit nicht das Ende der Welt, weil man es nicht außer Kontrolle geraten lässt. Du wirst nicht zulassen, dass sich ein alberner kleiner Streit über den Abwasch sich in einen Streit darüber verwandelt, wie unglücklich du bist und ob du bei deinem Ex hättest bleiben sollen.

In einer reifen Beziehung behandeln man einander respektvoll, auch wenn du sauer bist. Man setzt sich hin und diskutiert wie Erwachsene. Du forderst nichts. Du fluchst nicht. Du gräbst nicht alten Groll aus. Du erklärst deine Seite der Geschichte. Du hilfst deinem Partner, die Situation aus deiner Sicht zu sehen. Wenn du derjenige bist, der es vermasselt hast, übernimmst du die Verantwortung für deine Handlungen. Du sagst Entschuldigung. Du findest einen Weg, es wieder gut zu machen.

Wenn du Vertrauen in eure Beziehung hast, weißt du, dass ein schlechter Tag nicht zu einer Trennung führen wird. Deshalb drehst du nicht ab, wenn etwas Kleines schief geht. Du wirfst nicht alles weg indem du entscheidest, dass es zu schwierig wäre, Dinge zu reparieren.

Du rennst nicht in die Bar, um deine Sorgen in Alkohol zu ertränken oder zu betrügen, weil du das Gefühl hast, dass die Beziehung sowieso zum Scheitern verurteilt ist.

Wenn du bei der richtigen Person bist, wenn ihr beide einander liebt und euch respektiert, dann weißt du, dass dein Partner am Morgen immer noch da sein wird. Du weißt, dass ihr schließlich die Dinge regeln werdet, weil ihr zusammen gehört. Weil ihr glücklicher zusammen seid, als ihr jemals getrennt sein könntet.

Die glücklichsten Paare sind nicht die ohne Streitereien. Die glücklichsten Paare sind diejenigen, die diese Streitereien überstehen und ihre Liebe dadurch nur noch stärker wird.