Emotionaler Missbrauch: 8 Zeichen, dass Sie Opfer eines schweren Falls von Perspektizid sind

Emotionaler Missbrauch

Jede Beziehung hat ihre Macken, aber wenn Sie das Gefühl haben, Teile Ihres Selbst zu verlieren, um die ständigen Forderungen eines anderen zu befriedigen, könnten Sie sich in einer so genannten kontrollierenden Beziehung befinden.

Perspektizid ist für diejenigen, die es vielleicht nicht wissen, eine Art, wie ein Partner den anderen kontrolliert und ihm seine Sichtweisen aufzwingt.

Dies geschieht viel öfter als die meisten erkennen und kann sehr ernst sein, bevor Sie bemerken, dass es Ihnen sogar passiert.

Perspektizid ist eine sehr reale Form von emotionalem Missbrauch. Je länger Sie es zulassen, desto schlimmer wird es. Wenn Sie ein Opfer davon sind, verlieren Sie höchstwahrscheinlich den Kontakt zu dem, was Sie sind und Ihr Selbstgefühl schwindet.

Diese schreckliche Form des Missbrauchs ist dem Stockholm-Syndrom sehr ähnlich. Das Stockholm-Syndrom wird häufig von Entführten erlebt, sie identifizieren sich mit ihrem Entführer und entwickeln ein Gefühl der Loyalität gegenüber dieser Person.

Nachfolgend finden Sie eine Liste mit Anzeichen von Perspektizid. Wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, daran leidet, ist es sehr wichtig, Hilfe zu holen, um das zu überwinden. Den Kontakt zu der Person, die Ihnen das antut, abzubrechen, ist der einzige Weg, um wirklich aus der Situation herauszukommen. Wenn Sie es einmal geschafft haben, sich zu lösen, können Sie sich Zeit nehmen, um herauszufinden, wer Sie wirklich sind.

Während die meisten sich mit ihrem Missbraucher ziemlich verbunden fühlen, können sie, sobald sie sich aus der Situation gelöst haben, mit der Genesung beginnen. Nur weil Sie sich jetzt verloren fühlen, heißt nicht, dass Sie für immer verloren sein werden. Sie können es überwinden.

8 Zeichen, dass Sie Opfer eines schwerwiegenden Falles von Perspektizid sind:

1. Ihr Partner verwaltet alles.
Alles, was Sie tun, wird von Ihrem Partner kontrolliert. Alles, was Sie frühstücken und wann Sie duschen, steht unter seiner Kontrolle. Wie viel entscheiden Sie wirklich selbst?

2. Sie zweifeln an Ihrem Selbstwertgefühl.

Ihr Partner hat Sie dazu gebracht, Ihre Meinungen, Überzeugungen und Fähigkeiten zu bezweifeln. Er oder sie lässt Sie oft Elend fühlen. Diese Person macht Sie unwürdig, um es gelinde auszudrücken.

3. Ihr Partner legt alle Bedingungen der Beziehung fest, es gibt keine Kompromisse.

Wenn es um Beschlüsse und wichtige Entscheidungen geht, sind Sie niemals derjenige, der ein Mitspracherecht hat. Ihre Meinung zu den Dingen spielt für diese Person keine Rolle.

Sie möchten nur, dass Sie sagen und tun, was sie Ihnen sagen. Wenn Sie auch nur versuchen, den Gedanken an einen Kompromiss vorzulegen, bringt Sie das nicht weiter.

4. Sie sind isoliert von denen, die sich um Sie kümmern.
Ihr Partner hat Sie von Ihren Freunden und Ihrer Familie abgeschottet. Isolation ist eine der größten roten Fahnen einer missbräuchlichen Beziehung. Diese Person möchte die totale Kontrolle. Wenn Sie Zeit mit anderen Personen als ihm oder ihr verbringen, kann ihm die Kontrolle entgleiten.

5. Ihr Partner täuscht Sie.

Ihr Partner lässt Sie glauben, Sie würden buchstäblich wahnsinnig werden. Er oder sie wird Dinge ablehnen, für die Sie Beweise haben und die Realität in Frage stellen.

Manche Leute gehen sogar so weit, Ideen zu fabrizieren und sie Ihnen in den Kopf zu setzen.

Zum Beispiel sprechen Sie nicht im Schlaf und Ihr Partner geht so weit, dass er Ihnen immer wieder sagt, wie Sie über andere Männer oder Frauen im Schlaf sprechen.

6. Sie erlauben Ihrem Partner, Sie zu definieren.

Sie lassen sich von Ihrem Partner sagen, dass Sie fett und hässlich oder wertlos sind. Er definiert, wer Sie in Ihren Gedanken sind. Dies ist ein großes Problem in vielen Beziehungen. Sie sollten niemals zulassen, dass jemand Sie außer sich selbst definiert.

7. Ihr Partner reagiert aggressiv, wenn Sie Ihre ´eigentliche` Meinung zu etwas äußern.

Wenn es darum geht, für sich selbst einzustehen, wird Ihr Partner das nicht wollen. Sie stimmen zu oder Sie werden angeschrien.

Wenn Sie versuchen auszusprechen, was Sie denken und Ihre eigene Meinung zu äußern, wird Sie Ihr Partner schnell niedermachen und wird es am Ende sogar schaffen, dass Sie in Tränen ausbrechen.

Dies sollte niemand auch nur einmal erfahren.

8. Sie haben geändert, wer Sie für diese Person sind, in einer Art und Weise, wie Sie es niemals dachten.

Diese Person hat Sie in einer Weise verändert, wie sie es nicht wollten. Ein besserer Mensch zu werden, ist immer eine gute Sache, wenn die Veränderungen jedoch negativ sind, ist es das nicht wert.

Ihr Partner sollte Sie nicht von jeglichem Selbstwertgefühl, das Sie hatten, abbringen.