Die 7 Gründe wieso du mich verlassen hast

die-7-gruende-wieso-du-mich-verlassen-hast

Ich weiß nicht mal wie ich anfangen soll, ohne mein Herz in tausend Stücke zu zerreißen…zum wer weiß wohl welchen Mal…..

Aber, sicherlich weiß ich all die Antworten auf alle “wieso“.

Ich bin mir völlig im klaren was falsch gelaufen ist. Die ganze Zeit war es vor mir, nur habe ich die Angewohnheit das Offensichtliche einfach zu übersehen.

1.Er hat mich verlassen, weil ich ständig genörgelt habe.

Es war unmöglich für mich mit dem Reden aufzuhören, bis er nicht das getan hat, was ich wollte. Wir konnten den ganzen Tag lang über seine Arbeit zanken und über die Gelegenheiten, die er weggeworfen hat…die guten Gelegenheiten, immer nur die guten.

Für ihn gingen Entwicklung und Interesse Hand in Hand miteinander, und er war davon überzeugt, dass ich es nie verstehen werde. Das hat ihn immer nur geärgert. Er dachte, dass ich die Mühe, die er sich gibt, nie gesehen habe.

Aber, ich nörgelte nur weil ich mich kümmerte. Es tut mir Leid, dass ich mich um dein Wohlergehen gekümmert habe 

2. Er hat mich verlassen, weil ich kaum Zeit für ihn hatte.

Anscheinend war ich zu ambiziös. Das hat er oft erwähnt. Ich hätte zu unrealistische Träume, für die ich mir den Arsch abrackere. Ich konzentrierte mich zu sehr auf sie und würde nicht das was ich habe schätzen.

Ich habe nie nachgegeben und immer nach mehr gewollt und mein Hunger nach Erfolg schien nie ein Ende zu haben.

Aber, ich habe all das gemacht, weil ich wollte, dass er stolz auf mich ist, stolz auf das, was ich kann. Es tut mir Leid, wenn ich zu viel an mir gearbeitet habe, nur um für ihn besser zu sein.

3. Es hat mich verlassen, weil ich ein emotionales Wrack war.

Lies auch:  Das ist es, was bedingungsloses Lieben wirklich bedeutet: Es ist nicht das, was wir denken

Meine Augen überflossen die Tränen schneller als ein Wasserfall fließen kann. Ich konnte nicht einmal einen Satz zu Ende bringen, ohne zusammenzubrechen und zu weinen. Ich weine, wenn ich traurig bin. Ich weine, wenn ich wütend bin.

Er sagte etwas, um mir klar zu machen, dass ich falsch liege und ich weinte deswegen, bis meine Augen schwollen und ich völlig errötet war. Ich wäre eine laufende Drama Queen und ich hätte viele Laster, mit denen er nicht umgehen konnte.

Aber, meine Emotionen explodierten, sobald ich daran gedach habe, dass er mich vielleicht verlassen könnte. Es tut mir Leid, dass ich so viel Angst hatte, dich zu verlieren.

4. Er hat mich verlassen, weil ich Bedürfnisse hatte.

Wenn er nicht mit mir frühstücken konnte, habe ich einfach das Frühstück weggelassen. Lieber blieb ich zu Hause und schlief bis das Fieber runterging, als dass ich alleine den Arzt besuchte.

Er musste zwei Stunden fahren, nur um mit mir eine halbe Stunde zu verbringen. Ich wartete auf ihn bis Mitternacht, weil ich wollte dass er mich zudeckt und mich so lange anschaut bis ich eingeschlafen bin. Ich kann keine Entscheidungen alleine treffen, ich habe es nie versucht.

Er hatte immer das letzte Wort, fast zu allem. Und er wurde einfach müde davon, immer um mich sorgen zu müssen.

Aber, ich hatte die Bedürfnisse doch nur, weil ich über beide Ohren in ihn verliebt war. Es tut mir Leid, dass ich dich zum Teil meines Lebens machte.

 5. Er hat mich verlassen, weil er immer noch in das Mädchen, dass ich einmal war, verliebt war.

Lies auch:  Liebe ist kein Wort, es ist ein Lebensstil

Ohne sich überhaupt bewusst zu sein, was er sagt, sagte er ständig, dass er vermisst, wie ich früher mit ihm umgegangen bin. Wie ich über seine Witze lachte und wie er es geliebt hatte, wenn ich gelacht habe.

An den meisten Tagen redeten wir über unsere Beziehung, nicht wie sie zu dem Moment war, sondern wie wir zusammengekommen sind, und über die Dinge, die wir früher gemacht haben.

Es war so, als ob er über jemanden redete, den er vor langer Zeit gekannt hatte,  jemanden, nach dem er sich sehnt.

Aber, ich war nicht mehr das gleiche Mädchen, weil wir nicht mehr das Paar von damals waren. Es tut mir Leid, wenn das Reinwachsen in die Beziehung dazu geführt hat, dass wir auseinandergewachsen sind.

6. Er hat mich verlassen, weil er sich in jemanden anderes verliebt hat.

Diese Sache war etwas, dass ich geahnt hatte. Ich war vorausschauend und ich konnte es nicht aufhalten, egal wie sehr ich wollte. Ich habe ihn nur angeschaut und er war schon längst ein anderer Mensch, er gehörte mir nicht mehr.

Seine Anwesenheit hat mein Herz zerrissen, als ob ich ihm es schwerer mache, als es schon ist. Ich musste ihn einfach loslassen.

Aber, er konnte mich nicht mehr lieben, weil er mich schon lange bevor er gegangen ist, losgelassen hat. Es tut mir Leid, wenn es dich mit all meinem Herzen zu lieben hieß, das Mädchen, in das du dich mal verliebt hast zu verlieren.

 7. Er hat mich verlassen, weil wir eigendlich nicht zueinander gehörten.

Lies auch:  Warum ich dich niemals hassen könnte

Sogar in einem parallelem Universum würden wir es nicht zusammen schaffen, normal und glücklich zu sein.

Ich hatte nur die besten Absichten….. und  es tut mir Leid, wenn ich zu viel für ihn war.